Kontaktinformationen
B2B Angebote
Musterbestellung
Die clevere Idee vor dem Kauf
PROVISTON WINTER DEAL
10% Rabatt mit Code: PRO-10

Vliestapeten tapezieren

Anleitung zum Tapezieren in den eigenen 4 Wänden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in ein paar wenigen Schritten Ihre Tapete einfach und sauber an die Wand bringen können. Richtig Tapezieren ist nicht schwer! In unserem Anleitungsvideo sehen Sie alle wichtigen Schritte, die es beim Tapezieren von Vliestapeten zu beachten gibt:

 

 


 

Tapezieranleitung – Vliestapeten anbringen Schritt für Schritt erklärt

Vliestapeten werden in der Regel mit der sogenannten Wandklebetechnik angebracht. In diesem Fall muss keine Weichzeit berücksichtigt werden, da man direkt bequem die Wand und nicht die Tapete selbst einkleistern kann.

Benötigtes Werkzeug:

  • Wasserwaage & Bleistift
  • Cuttermesser & Andrückspachtel
  • Rührstab, Trittleiter
  • Kleisterbürste zum Auftragen des Kleisters
  • Spachtelmasse & Spachtel
  • Eimer, Pinsel und Kleister
  • Nahtroller, Zollstock und Schleifblock
  • ggf. Abdeckfolie für den Bodenbereich

 

 

Gesamtes Tapezierzubehör ansehen

 

 


 

Schritt 1: Untergrund prüfen

Vor dem Tapezieren sollten die entsprechenden Wandflächen vorbereitet werden. Achten Sie darauf, dass die Flächen glatt, sauber und trocken sind. Haben Sie eine noch eine alte Tapete auf der Wand, entferne Sie diese bitte. Vor dem Anbringen der Tapete können Sie Fußboden und Möbel mit Folie auslegen, um diese vor Schmutz und Kleberesten zu schützen.

1_Tapete_Untergrund-pruefen

 

Schritt 2: Unebenheiten ausbessern

Bessern Sie die Unebenheiten, die beim Tapezieren stören könnten, aus. Diese können das Endergebnis optisch verschlechtern. Füllen Sie Löcher in der Wand mit der Spachtelmasse. Entfernen Sie alle Unebenheiten mit dem Schleifblock.

2_Tapete_Unebenheiten-ausbessern

 

Schritt 3: Bahn anzeichnen

Messen Sie die Breiten und Höhen der Wände mit dem Zollstock aus. Schneiden Sie dann die Tapetenbahn passend den Maßen nach zu. Achten Sie darauf, die Bahn oben und unten immer etwas länger zu lassen. Zeichen Sie die erste Bahn mit ca. 50 cm Abstand zur nächsten Wand/Ecke mit der Wasserwaage ein.

3_Tapete_Bahn-anzeichnen

 

Schritt 4: Kleister anrühren

Kleister für Tapeten gibt es zur Sofortbenutzung bereits fertig angerührt oder man kann sich den Tapetenkleister auch selbst anrühren. Worauf man dabei achten sollte: Die Herstellerangaben. Je nachdem, welche Tapetenart man benutzen will, kann sich der Kleister unterschieden. Für das Anrühren des Vliestapetenkleisters benötigen Sie einen Eimer, Wasser, Rührstab und Tapetenkleister, den Sie auch bei uns im Shop unter Tapezierzubehör bestellen können:

  1. Füllen Sie, die auf der Kleisterverpackung angegebene Wassermenge in einen Eimer.
  2. Tapetenkleister unter ständigem Rühren ins in den Eimer mit dem Wasser streuen.
  3. Kleister 15 Minuten ziehen lassen.
  4. Jetzt können Sie den Tapetenkleister direkt auf die Wand auftragen.

 

Schritt 5: Wand einkleistern

Kleistern Sie die Stelle an, die Sie tapezieren möchten. Tragen Sie den Kleister großzügig und gleichmäßig auf. Am Ende ist es nicht so schlimm, wenn etwas zu viel Kleister an der Wand vorhanden ist. Schlimmer ist es, wenn man bemerkt, dass die Tapete nicht richtig klebt, weil man zu sparsam mit dem Kleister umgegangen ist. Vor allem die Ecken und Kanten sollten Sie sorgfältig mit dem Kleister bestreichen. Alternativ kann man auch nur die Tapete ankleistern. Das trifft bei Papiertapeten zu. In diesem Fall müssen Sie unbedingt die Weichzeit beachten, damit die Papiertapete am Ende auch gut an der Wand haftet.

5_Tapete_Wand-einkleistern

 

Schritt 6: Tapetenbahn anbringen

Nun muss nur noch die Tapete oben an der Wand angelegt und bis unten angedrückt werden. Dabei muss man darauf achten, dass der Rand oben und unten etwas übersteht. Kleben Sie die Tapete nun Bahn für Bahn aneinander, und achten Sie darauf, dass die Übergänge möglichst dicht bei einander sind und kaum sichtbar sind. Drücken Sie anschließend mit dem Nahtroller die Übergänge an.

Hinweis bei Mustertapeten: Damit die Tapetenmuster am Ende optisch perfekt zusammen passen, sollten Sie unbedingt die Rapportangabe auf der Tapete beachten. Kleben Sie die Tapetenbahnen zudem auf Stoß, um unschöne Lücken zu vermeiden.

Tipp: Beim Vliestapeten Tapezieren hat auch die Raumtemperatur Einfluss auf das Endergebnis. Empfehlenswert sind Temperaturen zwischen 18°und 22°C. Türen und Fenster sollten nach Möglichkeit geschlossen werden, um Zugluft zu verhindern.

6_Tapete_Bahn-anbringen_Naehte-verblenden

 

Schritt 7: Bahnen andrücken

Drücken Sie die Tapetenbahn an die Wand und streichen Sie diese mit der Hand glatt. Blasen können Sie mit einer Moosgummiwalze entfernen, indem Sie diese von der Mitte aus zum Tapetenrand rollen. Entfernen Sie den überschüssigen Kleber, der oberhalb und unterhalb der Tapete herauskommt.

7_Tapete_Bahnen-andruecken

 

Schritt 8: Bahnen abschneiden

Entfernen Sie die überschüssigen Tapetenüberstände oben und unten. Drücken Sie dafür die Tapete mit dem Andrückspachtel an die Kante der Wand und schneiden die Überlängen mit einem Cuttermesser ab.

8_Tapete_Bahnen-abschneiden

 

Abschließende Kontrolle

Sind alle Tapetenangebracht sollten Sie das Ergebnis noch einmal kontrollieren und wenn nötig hier und da nachbessern. Prüfen Sie unter anderem, ob noch überschüssiger Kleister zu sehen ist und ob alle Bläschen entfernt sind. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, können Sie die Vliestapeten in Ruhe trocknen lassen.

Fertig - Sie sehen, Vliestapeten anbringen ist gar nicht so schwer. Mit dem passenden Zubehör und der richtigen Technik sind die Tapezierarbeiten schnell und sauber erledigt. Jetzt können Sie sich zurücklehnen und Ihre neuen Tapeten genießen.

 


 

Weitere Tapeziervideos rund um die Tapete

Tapezieren leicht gemacht - Schritt für Schritt zum Erfolg

Schritt für Schritt zum frisch renovierten Kinderzimmer - Wir zeigen Ihnen wie es geht. Welches Werkzeug benötige ich? Wie kann ich eine einfarbige Tapete mit einer gemusterten kombinieren? Wo fange ich am besten an und wie tapeziere ich an Türen und Fenstern? In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie schnell Sie aus einem einfachen Zimmer einen wunderschönen Kindertraum gestalten können.

Tapezieren ist nicht schwer. Mit dem richtigen Zubehör und etwas handwerklichem Geschick ist die Tapete im Handumdrehen an der Wand. So tapezieren Sie nicht nur Kinderzimmer, sondern können so auch Ihre Küche, Wohn- oder Schlafzimmer neu gestalten.

 


 

Was muss ich bei Papiertapeten beachten?

Papiertapeten verhalten sich anders als Vliestapeten. Es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie hiermit tapezieren möchten. Hier erklären wir Ihnen das Handling einer Papiertapete mit Musterversatz.

Der Hauptunterschied liegt in der Tapeziertechnik. Während Papiertapeten vor dem Anbringen mit Kleister bestrichen werden und eine Weichzeit notwendig ist, können Vliestapeten direkt trocken auf die zuvor eingekleisterte Wand geklebt werden.

 


 

Wie tapeziere ich an Türen?

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie richtig an einer Tür tapezieren. Mit diesen Tipps und Tricks meistern Sie auch diese Hürde beim Tapezieren. So haben Sie ein rundum gelungenes Endergebnis, das optisch an allen Stellen im Raum überzeugt.

Verwendet wurde hierbei eine unifarbene Vliestapete.

 


 

Wie tapeziere ich am Fenster?

Hier finden Sie eine kurze Anleitung, wie Sie am besten an Fenstern und Heizkörpern tapezieren können. Oft sind das die Stellen im Raum, die zur echten Herausforderung werden können. Das muss aber nicht sein, wenn man ein paar Tipps zum Tapezieren beachtet. Es ist ganz leicht - probieren Sie es selbst!

In unserem Video haben wir eine unifarbene Vliestapete verwendet.

´

 


 

Wie tapeziere ich an Dachschrägen?

Gerade im Dachgeschoss trifft man immer wieder auf Dachschrägen, die ebenfalls tapeziert werden sollen. Damit auch in dem Bereich das Endergebnis einwandfrei wird, zeigen wir Ihnen in diesem Video Schritt für Schritt, wie man mit einer Papiertapete eine Dachschräge verschönern kann. Sie werden feststellen, dass diese gar nicht so kompliziert ist.

 


 

Wie tapeziere ich an einem Kniestock?

Vergessen Sie beim Tapezieren der Dachschräge nicht den Kniestock. Damit am Ende auch ein optisch harmonisches Gesamtbild entsteht, zeigen wir Ihnen auch, wie man an einem Kniestock richtig tapeziert. Vorab haben wir die darüber liegende Dachschräge bereits mit einer Papiertapete tapeziert.

Sie können für das Tapezieren von Dachschrägen natürlich auch Vliestapeten verwenden.

 

Weitere Anleitungsvideos zu unseren Produkten finden Sie auch auf unserem YouTube Kanal.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns gerne unter Tel.: 05468 / 9384748 oder per E-Mail an info@profistuck.de

Zuletzt angesehen